Posts Tagged ‘mallorca’

Die Straßen von Mallorca sind gut eingerollt

21. Februar 2009

mallorca21191,5 km und 7805 hm sind wir in den 2 Mallorca Wochen geradelt. 6h Einheiten waren dabei keine Seltenheit und ganz ehrlich obwohl wir in der ersten Woche noch wie beim Schitouren gehen angezogen waren, also Kappe, Handschuhe, Longshirt mit Kragen, dickes Gilet, Neoprenüberschuhe etc, hat es richtig viel Spaß gemacht. Je länger die Einheiten waren und dauerten, desto besser ging es mir. Ob 6 oder 8 h radeln auf dem Plan stand war mir ziemlich egal, denn wenn ich erst die erste Radstunde der Trainingseinheit überlebt hatte, ging es bei mir immer steil bergauf.

Keine schlechte Voraussetzung für die Lange…

30 sind genug…

5. Februar 2009

schitourSo 30 Schitouren sind fürs Erste genug – nach einem sehr sehr erfreulichen Leistungstest, bei dem

wir vier sind wieder hier

wir vier sind wieder in Mallorca beim Trainieren

sich gezeigt hat, dass die bisherige Trainingsarbeit sehr gut war, freue ich mich endlich wieder einmal in den Süden zu kommen. Morgen fliegen wir nach Mallorca, dieses Mal nach Alcudia ins alt bekannte Hürzeler Hotel Playa de Muro. Viele lange Radeinheiten, mit einer super tollen Trainingsgruppe sind geplant… jetzt heißt es aber schön langsam packen gehen…. das ist das was ich an der Sache  so gar nicht mag… aber was sein muss muss sein 😉
Alles Liebe, Eure Eva

Regeneration!?! und Verkühlung…

28. Juni 2008

Das ist ja wieder mal der Klassiker am Ende eines Trainingslagers…

In drei Wochen ca. 90 Trainingsstunden und dann richtig schön müde und gefordert wie sichs eben gehört rein in den Touristenflieger und heim von Malle nach Tirol in die Regenerationswoche — richtig die Speicher und die Energie aufladen.

Und dann… am ersten Morgen nach der Landung… starke Halsschmerzen und der Rest ist ja eh immer der gleiche Ablauf
Jetzt haben wir 3 Tage auf Training verzichtet und kommen mit ca. 1 Stunde Training wieder langsam in den gewohnten Ablauf rein.
Die optimale Regenerationswochen schaut anders aus aber wenigstens ist die muskuläre Regeneration durch die freien Tage und tägliche Massage bestens gewährleistet.

Es sind noch drei Wochen bis zum Heimweltcup in Kitzbühel – also keine Panik und ruhig am Ziel festhalten!

schöne Grüße
Heli

Personenschutz alla Mamma…

16. Juni 2008

Bei meinen 2 Stunden Läufen hab ich mir jetzt mal den Heli und mal die Mamma als Personenschutz mitgenommen.
Speziell bei dem gestrigen Berglauftraining – bei dem man natürlich einen Hügel braucht – musste ich für die 30 minütige Warmlaufphase vom Ballermann 15 über den berühmt berüchtigten 6er zum 1er – weil dahinter beginnt mein Anstieg für die Hügelintervalle.
Jetzt ist es ja so, dass ich beim warmlaufen noch frisch und spritzig bin um mich gegen die 10.000 mehr oder wenig lustigen Badegästen zu wehren, aber beim Retourlauf ist es schon spitze, eine Respektsperson an meiner Seite zu haben und da bietet sich meine Mamma natürlich bestens an.

Und zu Zwischenfällen ist es noch in keinster Weise gekommen – hin und wieder mal ein Spruch aus dem Hinterhalt, den ich hier nicht näher anführen will – aber nur soviel – die Sprüche sind schon meistens ziemlich aufmunternd;-)

Liebe Grüße und heute wird Fussball geschaut
Eure Eva

Zügig – aber bitte zügig!! miau miao

16. Juni 2008

Wollte euch beiden nur mal den Tipp geben, dass ihr zügig euer Training macht und dann zügig zum Flughafen geht und dann noch zügiger heim kommt. Miau

Ich bin nämlich nicht so happy mit dem Umstand, dass ihr Sonne habt, wo ich doch immer wieder vor dem Regen ins Haus flüchten muss – und – mir keiner die Balkontür aufmacht – sondern ich – durch die unsympatische Katzenklappe kriechen muss…

und überhaupt – superlustige Kätzchen habt ihr in der Hotelanlage??? wenn ich das lese dann krieg ich so einen Gizi, dass ich gleich wieder einen Vogel oder ein Mäusl zum Spielen brauch;-)

miao miao, euer Maurizio
und kommt bitte echt zügig heim

Jetzt wirds schon wieder zügiger!!!

15. Juni 2008

Damit ihr nicht den Eindruck bekommt hier auf Mallorca wird nur Colore gemacht…
wäre ja nicht sehr schwer bei täglichem Sonnenschein und 25 Grad.
Und es wird auch nicht nur ständig mit den kleinen Kätzchen im Hotelgarten gespielt…
wäre ja auch nicht schwer bei der Auswahl an ca. 5-7 superlustigen Kätzchen.

Sondern es wird auch schon wieder ordentlich gekoffert;-)

schöne sonnige Grüße

Heli

Wieso eigentlich immer Malle??

14. Juni 2008

Wir sind heuer im Februar, März und April in Mallorca im Trainingslager gewesen.
Haben super Trainingsbedingungen genießen können und auch das komplette Pensum absolviert!
Und ich rede hier von insgesamt 9 Wochen mit jeweils 33-37 Wochen-Trainingsstunden mit sehr guter Qualität in keinem einzigen Regentag…
Eigentlich unglaublich – kenne ich doch schon als ca. 30 maliger Trainingslagerteilnehmer auf Mallorca auch die Wetterkapriolen – aber das 2008er Jahr hat es irgendwie in sich.

Und jetzt im Sommer, wo zu hause in Tirol oder bessergesagt im Alpenraum, der April meint sein berüchtigtes Aprilwetter im Juni nochmals abzufeuern, haben wir uns wieder nach Mallorca begeben um 3 x über 30 Stunden pro Woche im Sonnenschein Richtung Peking zu trainieren…

schöne sonnige Grüße und am Montag mischen wir unsere deutschen Freunde im Megapark bei unserem Fußball-Endspiel auf

euer Heli

Von Mäusen und weiblicher Intuition

11. Juni 2008

3 Einheiten und zweimal wurde ich heut nass – okay einmal war ich schwimmen, das andere Mal war dann beim Laufen. Eigentlich habe ich schon die ganze Zeit gehofft, dass es regnen würde, weil es heute richtig schwül war. Nach einer Stunde Laufzeit, genau am Wendepunkt hat es dann zu regnen begonnen. Die Freude war anfangs recht gross, weil der Regen richtig angenehm war, währte aber nicht lang, da der Regen immer stärker wurde.  Als ich dann nach Hause kam, überlegte ich noch ob ich Radfahren gehen sollte. Faul? Kann man sehen wie man will – wenn die Mäuse Kirchtag haben 😉 naja ich beschloss also das Training für heute sein zu lassen, duschte mich und hatte fast kein schlechtes Gewissen.
Als ich dann beim Stretchen saß wusste ich – meine weibliche Intuition hat mich heute nicht im Stich gelassen. Es gab nämlich ein richtig starkes Gewitter. Es goss wie in Strömen und ganz in der Nähe unseres Hotels hat sogar ein Blitz eingeschlagen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt hatten sich dann alle Mäuse verkrochen 😉 ….

4 Tage ohne Trainer (supppper…)

11. Juni 2008

Da ich ja neben der Betreuung meiner Frau Eva noch eine Softwarefirma namens www.web4trainer.com habe, muss ich Eva leider für 4 Tage in Mallorca alleine lassen.
Jetzt denkt ihr euch sicher – cool wenn der Herr Trainer mal weg ist, dann haben die Mäuse Kirchtag;-) – aber im Fall von Eva ist das sicherlich anders.
Um Eva herum gibt es leider keine Trainingsgruppe und wenn man dann in der Woche bis zu 35 Stunden alleine trainieren muss, dann kann das schon ziemlich faaad werden!
Daher werde ich nun noch zügig alle geschäftlichen Verpflichtungen erledigen – das Verständnis meines Geschäftspartners Richard Sulzenbacher habe ich in dieser für Eva so wichtigen Phase – und dann am Freitag wieder zur 1-Frau-Trainingsgruppe Eva dazustoßen.

Weitere Infos aus unserer „Trainingsgruppe“ in Bälde;-)

euer Heli

Maulwürfe sind Nichtschwimmer…

5. Juni 2008

10:30 das Schwimmtraining beginnt, davor 0:30 Morgenlauf und im Anschluss 3:30 kombiniertes Rad und Lauftraining, wobei das Laufen mehr Zeit in Anspruch nimmt als das Radfahren.

Das viele Training, besonders die 2h Schwimmen und Laufen setzten mir ziemlich zu. Nachdem ich in den letzten 4 Wochen den Trainingsumfang stark reduziert hatte, ist selbst für mich aller Anfang schwer. Als beim Schwimmen dann noch zügige 8 x 400m Kraul auf dem Programm standen, fühlte ich mich, aufgrund der immer schlechter werdenden Wasserlage, mehr als Maulwurf, als ein Delfin, der spielerisch durchs Wasser plügt. Geholfen hat mir da nur die Schwimmgruppe vom Palma Cheftrainer, denn gemeinsam gehts bekanntlich leichter…