Die unmöglichen Einheiten möglich machen…

by

Stell dir vor, du hast eine Trainingseinheit vor dir, die schier unmöglich machbar ist. Eine Einheit, die du noch nie zuvor gemacht hast und das einen Tag nach einer harten Radbelastung, von der du nicht nur dein Gesäß, sondern auch jeden einzelnen Muskel spürst. Dein Körper wehrt sich schon vor der Einheit, die Beine sind träge, der Laufschritt ist lahm, der Kopf ist leer, es gibt keinen einzigen positiven Gedanken, aber auch keinen negativen. Und dann beginnst Du mit dem ersten Intervall. Auf einmal ist die Trägheit weg, der Körper hat auf Aktivität geschaltet und du siehst auf Deiner Garmin Uhr, dass du viel schneller läufst, als du es erwaretet hast – ein Intervall nach dem anderen.

Genauso ist es mir heute gegangen. Das Unmögliche ist möglich geworden – alles ist möglich!

Viel Spaß beim Training,
Eure Eva

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: