Glocknerrunde

by

Aussicht nach dem Fuscher TörlSchon wieder geht ein Traum in Erfüllung – dieses Jahr ist wirklich von vielen Highlights geprägt!Fuscher Törl
Zum ersten Mal fuhr ich die legendäre Großglockner Hochalpenstraße.
Ich finde es ja einen Muß als österreichischer Radfahrer oder Triathlet den Berg der österreichischen Berge, nämlich den Großglockner zu bezwingen. Mit Heli hatte ich einen tollen Radführer, da er ja als mehrfacher Österreich Radrundfahrtteilnehmer ein richtiger Glocknerprofi ist. Seine Erfahrung zeigte sich vor allem darin, dass er massenhaft warme Radkleidung ins Trikot einsteckte und auf dem Berg beförderte….. schließlich ist die Abfahrt lang und brrrrrrr sehr sehr kalt 😉
Die gesamte Auffahrt zum Fuscher Törl und dann weiter zum Hochtor war traumhaft schön und ein wunderbares Erlebnis bei tollem Wetter. Obwohl wir Hochtordie Tour sehr gemütlich angingen kamen wir ab 2000 Metern über dem Meeresspiegel ganz schön ins Schnaufen und spürten die immer dünner werdende Luft. Der traumhafte Bergkulisse entschädigete aber alle Strapazen der Auffahrt und die Abfahrt war natürlich ohnehin Genuss pur!

Wenn man die Tour einmal selber gefahren ist, weiß man erst was die Radfahrer bei ihren Rundfahrten leisten – tiefster Respekt!Hexenküche

Und hier mein GARMIN File…..
Ganz liebe Grüße,
Eure Glockner Eva

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “Glocknerrunde”

  1. klettersteig Says:

    respekt!! also ich möchte das ja nicht mit dem rad fahren… war froh dass ich die vielen serpentinen mit motorantrieb zurücklegen konnte 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: