Schitouren gehen geht immer…

by

oh-mei-des-is-no-weitIrgendwie war ich der Meinung, dass ich jederzeit und immer, egal wie ich gerade drauf bin, eine Schitour gehen kann. Davon wurde ich heute eines wolkenmeerBesseren belehrt. Nach knapp 1 Stunde Gehzeit hatte ich so einen extremen Hungerast, dass ich mir schon überlegt habe überhaupt noch ganz auf den  Gipfel rauf zu gehen. Der Puls sackte immer tiefer runter, bis ich schließlich nur noch zwischen 95 und 105 Herzfrequenz hatte… zu Essen hatte ich natürlich nichts dabei und das liebe Geld blieb auch zu Hause, warum auch immer. Trotz wirklich enorm schlechten Zustandes und grandiosem Schneckentempo kämpfte ich mich dann doch den Gipfel rauf. Am Gipfel der Hohen Salve war es ja wirklich herrlich. Unten Nebel, oben total wolkenloser klarer Himmel! Knapp 10 Minuten vor dem Gipfel munterte mich noch ein Schifahrer auf – „you are almost there“ – dieser Sager entlockte mir natürlich  ein dankbares und verzweifeltes Lachen – oh Mann muss ich kaputt ausgesehen haben. Das Schlimmste war natürlich oben alle Leute ESSEN zu sehen – daheim schmeckte es aber dann umso besser 😉
Was lernt man aus dieser Geschichte? Naja da gibt es 2 Möglichkeiten – eine Schitour kann man einfach immer gehen, oder halt auch nicht 😉 – schönes Wochenende und schönen Winterspaß, Eure Eva

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: