Tag 9 in Busan — Ruhetag Nr. 2

by

Nach dem heutigen Ruhetag sollte die Akklimatisation für´s feuchtwarme Wetter und die 7 Stunden Zeitverschiebung gelungen sein.
So richtig Erfahrungen hatten wir ja nicht – aber wenn ich mir Evas Leistungsfähigkeit und ihre Zuversicht in Richtung Wettkampf ansehe sollte die Umstellung jetzt perfekt gelungen sein, sodass wir jetzt weitere 9 Tage richtig an der Tempohärte und am Speed arbeiten können.
Anschließen folgen ja nochmals 7 Tage mit ruhigem Training um am Renntag 105% abrufen zu können.

Soviel zum sportlichen…

Da muss man hinschaun

Da muss man hinschaun

was mir weiters noch aufgefallen ist – ich kann ja nicht ständig wegschauen – da stehen zu viele Straßenlampen herum…
Kaum ein Mädl hier in Busan, das nicht mindestens 10cm hohe Stöckelschuhe spazieren trägt.
Echt grob – Norbert du hast dir mit Athen 2004 die falschen Spiele ausgesucht;-)

Ein wirklich beeindruckter
Heli

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: