Tirol isch lei oans

by

Zu Hause ist es halt doch am Schönsten, auch wenn ich in dieser Woche meinen Trainingsstützpunkt nach Lienz verlegt habe. In Lienz soll mir mein Schwimmtrainer Pepi Mair noch einmal ordentlich Gas geben. Der Feinschliff wird gemacht, sodass die Beinchen nach dem vielen Ausdauertraining wieder ordentlich schnell werden. Lienz ist einer meiner liebsten Trainingsorte. Hier gibt es super schöne Rad- und Laufmöglichkeiten und mit dem Dolomitenbad steht mir ein tolles 50m Becken mit super Dolomitenpanorama zur Verfügung. Mit Osttiroler Schlipfkrapfen – meiner Lieblingsspeise können dann die leeren Speicher optimal gefüllt werden. Die Verkühlung ist übrigens bestens überstanden – ich denke sogar, dass sich dadurch mein Körper so richtig gut von der harten Trainingsbelastung in Mallorca erholen konnte,

Pfiat eich und bis boid,
Eva

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: